Katja Lenič Šalamun und Goran Janevski

GründerIn, Projektentwicklung

Katja Lenič Šalamun, geboren in Slowenien. Studium der Translationswissenschaft an der Karl-Franzens-Universität Graz. Übersetzerin, Projektmanagerin (zertifiziert nach pma/IPMA®) Menschen-, Städte-, Sprachen- und Kulturen-Entdeckerin. Lebte in Maribor, Edinburgh und Brüssel, seit 2013 lebt sie wieder in Graz. 2014 hat sie als Projektleiterin ihr erstes Projekt „Youth for Peace“ mit der Friedensnobelpreisträgerin Leymah Gbowee durchgeführt. „Youth for Peace“ wurde 2015 als bestes Projekt in der Kategorie Jugendarbeit mit dem Erasmus+ Award ausgezeichnet. 2016 hat sie gemeinsam mit Goran Janevski den Verein InterAktion gegründet und seitdem zahlreiche Erasmus+ Projekte entwickelt und betreut. Für ihr Engagement in der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit in der Steiermark, wurde sie 2018 mit dem Meilenstein ausgezeichnet. Im September 2019 begann sie als Zweitstudium „Europäische Studien“, um das Management von EU-Projekten weiter zu intensivieren und auszubauen.

Goran Janevski, geboren in Nordmazedonien. Tourismus- und Managementstudium in Skopje. Langjährige Erfahrungen im Bereich internationale Jugendarbeit mit aktiver Mitgestaltung der non-formalen Bildung im Jugendbereich in Nordmazedonien und zahlreichen Auslandsaufenthalten, u. a. in Bulgarien, Griechenland und den USA. Er kam im April 2015 durch den Europäischen Freiwilligendienst nach Österreich. Seit November 2015 ist er Betreuer für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Wegen des hohen Bedarfs nach zusätzlicher Unterstützung für junge Geflüchtete, gründete er 2016 mit Katja Lenič Šalamun den Verein InterAktion und begann für und mit seinen Schützlingen Projekte zu entwickeln, die die Entwicklung von persönlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen der jungen Geflüchteten ermöglichen. 2017 wurde sein Projekt "Non-formal education in the integration of unaccompanied minor refugees" mit dem Anerkennungspreis im Rahmen des Österreichischen Jugendpreises für herausragende Projekte und Initiativen der außerschulischen Jugendarbeit in Österreich geehrt. Im September 2019 begann er als Zweitstudium „Europäische Studien“, um das Management von EU-Projekten weiter zu intensivieren und auszubauen.

Daniela Kocmut

Öffentlichkeitsarbeit

Geboren 1980 in Maribor, Slowenien, wuchs ab 1991 in Kärnten auf. Studium der Germanistik und Translationswissenschaft in Graz und Dublin. Lebt seit 1999 in Graz als literarische Übersetzerin, Dolmetscherin sowie Redakteurin und Mitarbeiterin der Literaturzeitschrift Lichtungen. Zahlreiche literarische Übersetzungen aus dem Slowenischen.

Iulia Manda

Projektassistenz

Geboren in Rumänien. Werbe-Studium in Cluj-Napoca und auf den Azoren. Seit 2011 verschiedene Aktivitäten in lokalen Freiwilligen-Initiativen, Projekt-Koordinatorin für das lokale Projekt Incubator107Cluj. Seither regelmäßige Teilnahme und Tätigkeiten bei Erasmus+-Projekten. 2016 Beginn der Mitarbeit bei InterAktion wähend der Jugendbegegnung "Look beyond the fence - break the stereotype", Arbeit mit visuellen Medien (Foto/Video) und Sozialen Medien. Im Jahr 2017 schrieb und implementierte sie ihr erstes NGO-Projekt "Interventions", das zum Ziel hat Sprachbarrieren zwischen Geflüchteten, der lokalen Gemeinschaft und den Teilnehmenden abzubauen, indem Kunstformen als Möglichkeiten der Kommunikation verwendet werden.

Majd Alhomsi

Projektasisstenz, Jugend und Integration

Majd Alhomsi, geboren in Damaskus, Syrien. Er kam im November 2015 mit seinem Bruder nach Österreich. Er engagierte sich bald nach der Vereinsgründung im Verein und entwickelte gemeinsam mit Goran Janevski das Projekt „ReCycle dein altes Fahrrad“. In wenigen Monaten und mit der Unterstützung der Bürger und Bürgerinnen von Trofaiach, konnten 25 Fahrräder für die geflüchteten Jugendlichen im UMF Zentrum Gai bereitgestellt werden. Majd Alhomsi nahm auch an allen Erasmus+ Projekten des Vereins teil und wurde sehr bald zum Gruppenleiter und Mitgestallter der Projekte.

Gotse Grozdanov

Freiwilliger, Europäisches Solidaritätskorps

Gotse beschreibt sich selbst als Weltenbürger, nicht nur als bulgarischer Staatsbürger. Nach dem Studium des Verwaltungsrechts entdeckte er das Ehrenamt, das ihn zunächst zu einer Wohlfahrtsorganisation nach Deutschland führte und danach in viele andere Länder Europas. Dabei konnte er zahlreiche interkulturelle und praktische Fähigkeiten entwickeln, die er später im nicht formalen und informellen Bereich der Jugendarbeit umzusetzen konnte. Er hat an verschiedenen Jugendprojekten als Gruppenleiter, Trainer oder Moderator teilgenommen.

  • w-facebook
  • Instagram
  • YouTube

Finde uns auf:

Vereinssitz:

Rebenburggasse 5

8793 Trofaiach

Büro Graz:

Kinkgasse 7, 8020 Graz

 

office @verein-interaktion.org

ZVR:397425246

Treffpunkt - Meeting Point

Melde Dich bei uns und besuche uns in unserem Büro

Datenschutzerklärung

Statuten

InterAktion

Newsletter

Neuigkeiten abonnieren

© 2021 InterAktion